Moorpackung
 Moor gehört zu den ältesten und wirkungsvollsten Naturheilmitteln. Badetorf ist ein „Endprodukt“ aus verschiedensten Pflanzen und Pflanzenteilen, welche über Jahrtausende in stehenden Gewässern versanken und dort unter Luftabschluss „vertorften“. Neben den wertvollen Inhaltsstoffen von Pflanzen enthält es sog. Huminstoffe, welche für ihre entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung bekannt sind. Moor kann Wärme sehr gut speichern und gibt diese langsam und schonend an den Körper ab. Durch die gleichmässige Tiefenerwärmung des Gewebes werden Stoffwechselprozesse angeregt und die Muskulatur auf angenehme Weise entspannt. Empfehlenswert ist die warme Moorpackung bei Muskelverspannungen, degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke (Arthrosen), sowie bei einer Vielzahl rheumatischer Erkrankungen. (z.B. chronisch entzündlichen rheumatischen Erkrankungen wie M. Bechterew, chronischem Weichteilrheumatismus). Kalt angewendet wirkt Moor schmerzlindernd und entzündungshemmend bei akuten entzündlichen Gelenksprozessen.